Stahlemail - Emaillieren - Kunst und Handwerk 2015

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Emailtechniken
Stahlemail

Künstler aller Disziplinen können Ihre Ideen auch in Stahlemail umsetzen. Einige Emaillierwerke mit großen Emailöfen, Siebdruck- equipment, Spritzanlagen usw. bieten Künstlern die Möglichkeit außerhalb der regulären Betriebszeiten zu emaillieren. Oft stellen die Unternehmen dem Künstler einen erfahrenen Brennmeister zur Seite. Auch Restaurationen größerer Emailplatten oder dergl. sind möglich. Bei Interesse schicke ich Ihnen gerne per E-Mail: massow(at)emailkunst.de einige Adressen. Adressen können auch der Deutsche oder Österreichische Emailverband vermitteln.

Auch in der eigenen Werkstatt können Stahlemailideen verwirklicht werden. Einige der angegebenen Firmen stellen voremaillierte Stahlplatten in den von Ihnen angegebenen Maßen und Grundfarben für sie her. Auf diesen Platten kann man dann seine Ideen in verschiedenen Techniken verwirklichen.
Geeignet sind ebenfalls auf die eigenen Ofengröße zugeflexte, emaillierte Platten von Kühlschränken, Spülmaschinen usw.

An Techniken eignen sich vor Allem: freies Malen, Siebdruck, Spritzen mit der Spritzpistole, Schablonentechnik und Kombinationen dieser Techniken. Obwohl man auf den voremaillierten Platten auch mit Schmuckemails arbeiten kann, ist es doch besser, sich die speziellen Stahlemails zu besorgen. Allerdings sind Stahlemails in kleinen Mengen nur sehr schwer zu beschaffen. Am Besten man wendet sich an eine der Stahlemailfirmen und bittet um Farbreste.
Unten einige Beispiele:
         
Linkes Bild: Stahlemail in Schablonen und Spritztechnik. Mitte: Stahlemail, gemalt mit Stahlemailfarben; Rechts Bild: Schmuckemail auf Stahl, Schablonentechnik
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü